5. bis 7. Dezember 2022

noch

Day(s)

:

Hour(s)

:

Minute(s)

:

Second(s)

Lithium Economy at the Crossroads

Der weltweite wirtschaftliche Wettbewerb um Lithium hat längst begonnen. Die Investition in Lithium wird erhebliche und entscheidende Auswirkungen auf Investitionen in die Wertschöpfungsketten auf dem Weg in eine vollelektrische Gesellschaft haben. Welche Wettbewerbsvorteile besitzen Deutschland und Europa, um dieses neue industrielle Herzstück zu entwickeln? Welchen Beitrag kann die deutsche und europäische Innovationslandschaft leisten? Im Mittelpunkt der Konferenz wird die Diskussion über Prozessinnovationen, Lithium-Standards, Nebenprodukt-Wertschöpfungsketten, ESG-Kriterien, CO2-neutrale Produktion und eine zirkuläre Lithiumwirtschaft stehen.

Die #lithiumdays sind eine jährliche Veranstaltung der ITEL – Deutsches Lithiuminstitut GmbH, die Experten, die Lithiumwirtschaft, Politiker und Investoren zusammenbringt, um das „New German Lithium Ecosystem“ zu fördern. Unser Partnerland 2022 ist die Republik Korea.

Ihr Ticket für die LithiumDays 2022

Buchen Sie hier Ihr Ticket für die LithiumDays 2022 – „Lithium Economy at the Crossroads”. Im Preis für das analoge Ticket enthalten ist die Teilnahmegebühr für alle drei Konferenztage sowie ein kulturelles Rahmenprogramm. *

Das Digital-Ticket beinhaltet die Online-Teilnahme an allen drei Konferenztagen.

* Evtl. anfallende Unterkunftskosten sind nicht im Preis inbegriffen. Sollten Sie ein Hotelzimmer benötigen, geben Sie dies bei der Ticketbuchung an. Sie werden dann automatisch weitergeleitet. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen direkt am Tagungsort im H+ Hotel Leipzig-Halle.

Programm

  • Lithium: Internationale Perspektiven und Trends
  • Lithium-Quellen: Entstehung und Eigenschaften
  • Lithium-Standards und ESG
  • Lithium-Technologien
  • Nebenprodukte und Prozess-Alternativen
  • Lithium-Anwendungen
  • Lithium-Grundlagenforschung in Chemie, Mineralogie und Analytik

Ein detailliertes Programm folgt.

10:00 Uhr Museumsführung
Landesmuseum für Vorgeschichte „Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra – Neue Horizonte“

12:30 Uhr
Registration and small lunch snack

14:00 Uhr BEGRÜßUNG
Andreas Heilmann, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins des Deutschen Lithiuminstituts e.V.

14:20 Uhr GRUßWORTE
Dr. Jürgen Ude, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt
Egbert Geier, Bürgermeister der Stadt Halle (Saale)
N.N., Botschafter der Republik Südkoreas in der Bundesrepublik Deutschland (angefragt)
N.N., Vertretung Rektorat, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (angefragt)
Prof. Dr. Chinho Park, Vice President of Korea Institute of Energy Technology (KENTECH)
Prof. Dr. Thomas Hirth, Präsidium des KIT – Vizepräsident für Transfer und Internationa-les

15:00 Uhr FACHLICHE ERÖFFNUNG – Lithium at the Crossroad
Prof. Dr. Ralf Wehrspohn & Prof. Dr. Dr. h. c. Ulrich Blum, ITEL and Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

15:15 Uhr
Michael Schmidt, Deutsche Rohstoffagentur in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (DERA) (angefragt)

15:45 Uhr
Dirk Harbecke, Rock Tech Lithium Inc. (angefragt)

16:15 Uhr Coffee break

16:45 Uhr PODIUMSGESPRÄCH – Status zum Lithium-Standort Deutschland/Europa
mit Dirk Harbecke (Rock Tech Lithium Inc.), Dr. Andre Majdalani (AMG), Michael Schmidt (DERA), Dr. Torsten Bachmann (Deutsches Lithium), Prof. Dr. Tobias Elwert (BASF)
Moderation: N.N.

18:30 – 21:00 Uhr
Networking with Buffet and Drinks

SESSION 1: APPLICATIONS FOR LITHIUM

9:00 Uhr Keynote: Overview on current battery technologies
Prof. Dr. Seokgwang Doo, Korea Institute of Energy Technology (KENTECH)
title | N.N., affiliation
Chair: N.N.

10:30 Uhr Coffee break

SESSION 2: LITHIUM RESOURCES

11:00 Uhr Keynote: Lithium sourcing strategy in South Korea
Hag-Dong Kim, Posco (tbc.)
title | Simon Edwards, Cinovec (tbc.)
Albemarle – ein voll integrierter und diversifizierter Lithiumproduzent | Dr. Ulrich Wietelmann, Albemarle Germany GmbH
Chair: N.N

12:30 Uhr Lunch

SESSION 3: SUSTAINABILITY REQUIREMENTS FOR LITHIUM ECONOMY

13:45 Uhr Keynote
title | Prof. Dr. Alissa Kendall, University of California Davis (tbc.)
title | Franziska Haase, Drees & Sommer (tbc.)
Evaluation of Li as toxic material by EU Commission | N.N., affiliation
ESG and Ratings | Prof. Dr. Werner Gleißner, FutureValueGroup AG
Chair: N.N.

15:30 Coffee break

SESSION 4: TECHNOLOGIES FOR LITHIUM EXTRACTION

16:00 Uhr Keynote
Prof. Dr. Bernd Friedrich, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
New crystallisation process for battery quality LiOH | Prof. Dr. Wolfgang Voigt, TU Bergakademie Freiberg
title | Prof. Dr. Bengi Yagmurlu, TU Clausthal
title | Claudia Pudack, KBR Sustainable Technology Solutions
title | N.N. , GEA messo und Rock tech
Safe and Eco-friendly Analysis of Lithium in Silicate ores | Victoria Raks, K-UTEC AG Salt Technologies
Chair: N.N.

18:30 – 21:00 Uhr Networking with Buffet and Drinks

SESSION 5: INTERNATIONAL TRENDS IN ENERGY SOURCES AND LITHIUM

9:00 Uhr Keynote
Prof. Dr. Andreas Löschel, Ruhr-Universität Bohn
Projection of European lithium market development | Tristan Suffys/Peter Handley, European Commission DG Growth (tbc.)
Off topic: Hydrogen as energy carrier
title | N.N, affiliation
Raw material use for hydrogen production | Viktoriya Tremareva, DERA (tbc.)
Chair: N.N.

10:30 Uhr Coffee break

SESSION 6: CIRCULAR ECONOMY: LITHIUM RECYCLING AND BY-PRODUCT VALUE ADD-ED

11:00 Uhr Keynote: Lithium silicate by-products
Dr. Christian Adam, BAM
Keynote: Circular economy of mineral raw materials | Peter Kurth, BDE Bun-desverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V (tbc.)
title | Michael Neumann, Nickelhütte Aue GmbH (tbc.)
Slags from the Iron and Steel Industry – An Example of Resource Conservation in Practice | Dr. Andreas Ehrenberg, FEhS – Institut für Baustoff-Forschung (e.V.)
title | Prof. Dr. Tobias Elwert, BASF Schwarzheide GmbH (tbc.)
title | Max Fuhr, Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH (tbc.)
Global battery materials market outlook 2030 – Supply chain risks, regulatory pressure and strategic implications | Tim Hotz, Roland Berger GmbH
title | Dr. Nils Wiecorek, Stiftung GRS Batterien (tbc.)
Chair: N.N

14:00 Uhr Lunch

Call for Papers

Präsentieren Sie Ihren wissenschaftlichen Beitrag zum Thema „Lithium Economy at the Crossroads“ bei den LithiumDays 2022! Senden Sie ein kurzes Abstract (max. 1000 Zeichen) inklusive ausgefülltem Call-for-Papers-Formular an info@lithiuminstitut.de.

Speaker

Prof. Dr. Dr. h.c.
Ulrich Blum

Geschäftsführer Deutsches Lithiuminstitut GmbH; Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Prof. Dr.
Ralf B. Wehrspohn

Geschäftsführer Deutsches Lithiuminstitut GmbH; Lehrstuhl Mikrostrukturbasiertes Materialdesign, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Peter
Kurth

Geschäftsführender Präsident Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Kreislaufwirtschaft e. V. (BDE)

Prof.
Seokgwang Doo

Korea Institute of Energy Technology (KENTECH)

Prof.
Chinho Park

Vice-President KENTECH

Prof. Dr. Ing. Dr. h.c.
Bernd Friedrich

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Claudia
Pudack

KBR Sustainable Technology Solutions

Dr.-Ing.
Andreas Ehrenberg

FEhS Institut für Baustoff Forschung e.V.

Tim
Hotz

Roland Berger GmbH

Alle Infos zum Tagungsort

H+ Hotel Leipzig-Halle
Hansaplatz 1
06188 Landsberg OT Peissen

Austragungsort und zuverlässiger Servicepartner der LithiumDays ist auch 2022 wieder das H+ Hotel Leipzig-Halle. Es liegt verkehrsgünstig am Rande der Saalestadt Halle. Die exponierte Lage zum internationalen Flughafen Leipzig/Halle sowie zu den Verkehrsadern A9 und A14 macht das Haus zu einem idealen Ort für unsere Veranstaltung.

p

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der LithiumDays 2022 ist bereits ein Zimmerkontingent reserviert. Bitte buchen Sie Ihre Übernachtungen daher nicht direkt über das Hotel, sondern über das Ticketformular.

Halle entdecken

Willkommen in Halle (Saale). Freuen Sie sich auf eine Mischung aus authentischer Großstadt und junger Kunstszene, prämiertem Theaterfreigeist und originellem Nachtleben, kreativen Freiräumen und der Gemütlichkeit einer charmanten, kompakten Altstadt. Kurz: Bei einem Besuch in der Händelstadt erleben Sie eine einzigartige, vibrierende Stimmung, die Sie in Ihren Bann ziehen wird.

Unsere Empfehlungen für Stadtentdeckungen nach einem langen Tagungstag:

Rückblick auf die LithiumDays 2021

Vom 6. bis 8. Dezember 2021 fanden die ersten LithiumDays erfolgreich unter dem Motto „Promoting the Lithium economy“ statt. Bis zu 94 Gäste vernetzten sich im hybriden Format und diskutierten zum Aufbau einer nachhaltigen Lithium-Kreislaufwirtschaft. Referent*innen mit Expertisen entlang der gesamten Lithium-Wertschöpfungskette gaben Einblicke in ihre Forschungsarbeiten, sodass erstmals ein umfassender Überblick von der Gewinnung bis zur möglichen Verwertung der Beiprodukte des für die Energiewende so bedeutenden Materials in einer Tagung gegeben werden konnte.

Eröffnet wurde die Tagung durch Andreas Heilmann, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins des Deutschen Lithiuminstituts e.V., der auf die Bedeutung der Thematik hinwies: „So wie Kohlenstoff der Schlüssel zur industriellen Revolution war, so schickt sich Lithium an, der Schlüssel zu einer neuen, grünen Revolution zum Erreichen der nationalen und weltweiten Klimaziele zu werden.“ Im Anschluss lieferte die fachliche Eröffnung bereits einen interessanten Überblick über die wichtigsten Themen und Problematiken. Unter anderem stellten Dirk Harbecke, Vorstandsvorsitzender von Rock Tech Lithium und Michael Schmidt von der Deutschen Rohstoffagentur die perspektivisch drastischen Li-Engpässe eindringlich dar. Dr. Jörg Demmich vom Baustoff-Hersteller Knauf Gruppe präsentierte Zahlen und Daten zur Entwicklung der Gipsindustrie in den nächsten Jahren, der nach der Stilllegung der Kohle-Kraftwerke in Deutschland wichtige Rohstoffe zur Herstellung von REA-Gips (ca. 50 % des Gipsbedarfs) wegfallen werden. Vor diesem Hintergrund verwies er auf die Nutzung der Abfallprodukte während der Lithium-Aufbereitung für die Gipsindustrie. Unterstützende Grußworte kamen von der Stadt Halle (Saale), dem Land Sachsen-Anhalt und der Botschaft Kanadas sowie von der Martin-Luther-Universität Halle und der Hochschule Merseburg.

Downloads

Programm

Halle an einem Tag

Stadtplan Halle

Partner